Wie bekommt man Aluminium aus dem Körper - Interview mit Dr. Christopher Exley - TV Dokumentation

Danke für die Bewertung! Teile es mit Deinen Freunden!

Danke für Deine Bewertung!

Eingetragen von Admin
234 Aufrufe

Die Dokumentation stammt aus dem Jahr 2013.

Viele Hintergrund-Informationen über Aluminium werden hier dargelegt zusammen mit Biologe und Wissenschaftler Professor Dr. Christopher Exley von der Keele-Universität in der Nähe von Manchester aus dem Fachbereich "Bioanorganische Chemie" in England. Er forscht seit 1984 an Aluminium.

Ab TimeCode 6:00 Minuten sagt er inhaltlich folgendes: Wenn man ein Mineralwasser mit einem Gehalt von über 30 mg/liter Silizium täglich zu sich nimmt, wird Aluminium wieder aus dem Körper über die Nieren und den Urin ausgeschieden.

Auf den Mineralwasserflaschen wird häufig anstatt Si für Silizium auch die Formel SiOₓ (für x=2) angegeben. SiOₓ (für x=2) ist eine Art Summenformel für Kieselsäure. Es wird auch der Begriff Metakieselsäure auf den Flaschen verwendet.

Die Steine und Felsen um uns herum bestehen hauptsächlich aus Kieselsäure, also eine Silizium-Verbindung, genau diese Kieselsäure befindet sich im Mineralwasser. Meistens alle Herstellernamen von Mineralwässern die "Stein" im Namen haben, haben eine höhere Konzentration an Silizium-Kieselsäure. Ich persönlich habe in Deutschland bei "Tönissteiner Classic" die höchste Konzentration an Kieselsäure gefunden, laut Etikett 41,7 mg/liter. Ich hoffe, ich konnte euch helfen.

Die zweite Möglichkeit, Aluminium aus dem Körper zu bekommen, ist zu schwitzen. Mit dem Schweiß wird auch Aluminium ausgeschieden.


Profil und Publikationen von Professor Dr. Christopher Exley: https://www.keele.ac.uk/aluminium/groupmembers/chrisexley/


Zentrum der Gesundheit - Aluminium aus dem menschlichen Körper ausleiten: http://www.zentrum-der-gesundheit.de/aluminium-ausleiten-ia.html

Kategorien
Entgiften
Suchwörter
Aluminium, Ausleiten, Entgiften

Schreibe einen Kommentar

Kommentare

Schreib als Erster einen Kommentar zu diesem Video