Rettung bei Herzproblemen - Interview über Strophantin mit R.-J. Petry

Danke für die Bewertung! Teile es mit Deinen Freunden!

Danke für Deine Bewertung!

Eingetragen von Admin
316 Aufrufe
Dieser Film kann Leben retten!
Der Heilpraktiker Rolf-Jürgen Petry, Autor des Buches "Strophanthin", erklärt, dass Herzinfarkte und Schlaganfälle andere Ursachen haben, als allgemein behauptet wird, und dass es ein natürliches Mittel gibt, das sowohl vorbeugend als auch akut retten kann, und zudem noch für andere Krankheiten, wie Herzschwäche und Demenz, hilfreich ist. Aus Profitgründen wird es jedoch weitgehend totgeschwiegen und von Ärzten selten verschrieben.
Quelle: http://bewusst.tv/rettung-vor-herzinfarkt

Strophanthin wurde 1859 in Afrika rein zufällig entdeckt, in England durch den angesehenen Mediziner und Pharmakologen Sir Thomas Richard Fraser aufbereitet und klinisch eingeführt, in Frankreich analysiert und in Deutschland zum ersten Mal extrem heilbringend von Professor Albert Fraenkel (sehr interessant nachzulesen bei Wikipedia) durch intravenöse Gabe angewendet. Fraenkels „Chef" war Professor Ludolf von Krehl. Nach beiden sind noch heute bedeutende Kliniken in Heidelberg und Badenweiler und renommierte Medizinwissenschaftspreise benannt.

Als ab 1924 Professor Ernst Edens, Ordinarius der medizinischen Universitätsklinik Düsseldorf, seinen internistischen Kollegen seine hervorragenden Erfahrungen mit Strophanthin als Heilmittel auch der Angina Pectoris und des Herzinfarktes vorstellte, erntete er seltsamerweise nicht nur die zu erwartende euphorische Zustimmung, sondern auch viel Skepsis und Ablehnung.

Professor Ernst Edens, äußerte: ************
„Die Nichtanwendung von Strophanthin kommt einem ärztlichen Kunstfehler gleich".
**************************************
Bis ca. 1975 wurde Strophanthin intravenös mit bestem Erfolg an fast allen Krankenhäusern und Universitätskliniken verwendet und ist so auch heute noch jedem älteren Arzt in seiner Wirkung wohlbekannt.

Heute wird es von der Pharmaindustrie boykottiert und nur noch selten eingesetzt. Zu Unrecht! Strophanthin ist ein Naturstoff und eines der wenigen Heilmittel fast ohne Nebenwirkungen mit quasi 100%-igem Erfolg in der Therapie!

Wer heute als Lehrmediziner über Strophanthin reden oder es anwenden würde, wäre leider sofort wissenschaftlich erledigt und seiner Karriere beraubt. Die Lehrmedizin kann sich aus ihrer selbst zementierten Infarkthypothese (Schwerpunkt: verstopfte Arterien) nicht mehr befreien. Dabei belegen Studien seit langem, dass die Thrombose erst nach dem Infarkt auftritt und nicht die Ursache ist. Stress und Übersäuerung sind wohl die tatsächlichen Hauptursachen.

Im Englischen wird Strophanthin als Ouabain bezeichnet.

Neben Herzkrankheiten hilft es auch erstaunlich gut bei Schlaganfall und Demenz!

Weitere, sehr ausführliche Informationen gibt es hier:
http://www.strophantus.de

Die Facebook-Gruppe zu Strophantin ist:
https://www.facebook.com/groups/389899874374884
Kategorien
Herzinfarkt

Schreibe einen Kommentar

Kommentare

Schreib als Erster einen Kommentar zu diesem Video